Die Anzahl der Spitzmaulnashörner in Afrika ist leicht gestiegen

Spitzmaulnashorn in freier Natur

Einen kleinen Erfolg kann der afrikanische Kontinent bei seinen Bemühungen beim Schutz der Spitzmaulnashörner verzeichnen. Nashörner werden vor allem wegen ihrem Horn gewildert, da es auf dem Schwarzmarkt teilweise viel Geld bringt. Viele afrikanische Staaten haben in den letzten Jahren ihre Schutzbemühungen verstärkt, um die stark vom aussterben bedrohten Nashörner (auf dem Kontinent gibt es […]

Lesen Sie weiter


Kalifornien: Monarchfalter-Population zum zweiten Mal auf dem Tiefststand

Monarchfalter Schmetterling

Im Jahr 1980 überwinterten noch 4.500.000 Monarchfalter entlang der kalifornischen Küsten. Die Anzahl der Überwinterungen ist ein guter Indikator für den Bestand der Schmetterlingspopulation. Im letzten Jahr ist die Anzahl der Monarchfalter, die in Kalifornien überwinterten erstmals auf unter 30.000 eingebrochen. Auch dieses Jahr sieht es nicht gut aus. Forscher zählten genau 29.418 Monarchfalter an […]

Lesen Sie weiter


Alaska stellt zum ersten Mal den Fang von Kabeljau-Fischen ein

Eis schmilzt in Alaska

Erstmals in der Geschichte des kommerziellen Fischfangs müssen die Behörden den Golf von Alaska für den Kabeljau-Fang frühzeitig sperren. Dieses Wochenende wurde die Fangsaison des Kabeljau vorzeitig für beendet erklärt. Grund dafür war ein drastischer Rückgang des Fischbestands. Vor allem, da er noch als Nahrung für die beheimateten Seelöwen benötigt wird, ist der Kabeljau in […]

Lesen Sie weiter


Koala-Krankenhaus sammelt über 1,7 Mio. $ mittels Crowdfunding

Koala mit einem Koala-Baby auf dem Rücken

In Australien wüten derzeit große Buschbrände. Spätestens als ein Video, in dem eine Frau einen Koala aus dem Feuer rettete, viral ging, wurde die ganze Welt auf die Brände aufmerksam. Es ist ziemlich herzzerreißend, wie der Koala vor Angst und Schmerzen schreit und nach dem gereichten Wasser lechzt. Ein Koala-Krankenhaus ist mit der derzeitigen Situation […]

Lesen Sie weiter


Das Projekt Feldhamsterland rettet Feldhamster vor dem Aussterben

Ein Hamster auf einem Baum

Die industrielle Landwirtschaft mutet der Tierwelt, die sich auf den Lebensraum Acker eingestellt hat, einiges zu. Rückzugsorte fehlen, da immer mehr Fläche bestellt werden. Ernterückstände gibt es kaum noch, weil die Maschinen immer effektiver arbeiten. Hinzu kommen Ackergifte, welche die Artenvielfalt gefährden. In dem Projekt Feldhamsterland fördert der Bund gemeinsam mit der Deutschen Wildtierstiftung den […]

Lesen Sie weiter