Palmölplantage im Regenwald

50 ha große Palmölplantage wurde wieder zu Regenwald

Knapp ein Jahr, nachdem eine Kooperation aus BOS Deutschland und dem Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung angekündigt hat, eine Palmölplantage in Borneo zu kaufen (ich berichtete), um daraus wieder Regenwald zu machen, gibt es erste Erfolge zu vermelden.

Dabei haben sie nicht irgendeine Plantage gekauft, sondern ein Teilstück, das zwei Naturschutzgebiete voneinander getrennt hat. Durch die Renaturierung des Teilstücks können wilde Tiere wieder von einem Gebiet ins nächste wandern. Das erleichtert die Nahrungs- und Paarungssuche. Außerdem werden sie nicht illegalerweise getötet, wenn sie sich in die Plantage verirren.

Blog2Help unterstützen!

Du findest diesen Blogeintrag toll und du glaubst, dass meine Arbeit mit Blog2Help wichtig ist?
Dann würde ich mich über deine Unterstützung freuen!
Hier habe ich zusammengeschrieben, wie du mir helfen kannst!

85 ha Plantagenwald wurden gekauft und in diesem Jahr schon 50 ha mit 8.000 einheimischen Bäumen bepflanzt. Etwa die Hälfte der gepflanzten Bäume gehören zur Familie der Flügelfruchtgewächse (Dipterocarpaceae), die im Tieflandregenwald Borneos bis zu 80 % des natürlichen Kronendachs ausmachen und somit das Rückgrat des ursprünglichen Ökosystems darstellen. Diese Baumarten sind durch die Übernutzung durch die Holzindustrie weitgehend aus der Fläche verschwunden und würden sich von selbst – wenn überhaupt – erst nach vielen Jahrzehnten wieder auf der bislang komplett entwaldeten Plantagenfläche ansiedeln.

Meme: 50 ha große Palmölplantage wurde wieder zu Regenwald
Teile diese Grafik auch über unsere Social-Media Kanäle: Facebook, Instagram

Zusätzlich werden zahlreiche Baumarten gepflanzt, die Früchte für Wildtiere produzieren oder andere wichtige Funktionen erfüllen, indem sie Bodenverbesserung durch Stickstoffanreicherung oder die schnelle Entwicklung eines geschlossenen Kronendachs vorantreiben.

Das Projekt zeigt, dass man mit gezielten Maßnahmen vor Ort große Wirkungen entfachen kann. Wer für dieses Projekt spenden will und damit weitere Palmölplantagen gekauft und umgewandelt werden können, kann das auf der Seite von BOS-Deutschland tun.


Fordere jetzt deine*n (EU- oder Bundestags-)Abgeordnete*n mit einer Protestpostkarte auf, sich mehr für Umwelt-, Arten- und Klimaschutz einzusetzen: https://postkartenprotest.de/produkt/klima-arten-umweltschutz/


Quelle: BOS Deutschland e.V | Titelbild (Palmölplantage): RFF

Blog2Help unterstützen!
Dir hat dir Artikel gefallen? Dann spendiere mir doch einen Kaffee ;)
  • Empfänger: Robert Fischer
  • IBAN: DE80 1203 0000 1007 4631 00
  • BIC: BYLADEM1001
  • Betreff: Unterstützung Blog2Help.com
*Das ist ein kostenloses DKB-Konto: Ein GLS-Konto folgt, wenn ich mir weitere monatliche Kosten aufbürden kann.*
Du kannst mich aber auch außerhalb von Geldspenden unterstützen:Mehr Möglichkeiten dazu hier!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung