Mais Dürreschaden

Wir steuern auf das dritte Dürrejahr in Folge zu

Die Corona-Krise überschattet derzeit alles. Doch damit verschwinden andere Probleme leider nicht. In diesem Moment brennen in Tschernobyl die Wälder und nähern sich laut Aussagen einiger Umweltorganisationen der Atom-Ruine immer näher.

Für die gebeutelte Ukraine ist das derzeit eine sehr große Herausforderung, die vermutlich durch die Freisetzung von Radioaktivität auch andere Länder je nach Wind treffen wird.

Blog2Help unterstützen!

Du findest diesen Blogeintrag toll und du glaubst, dass meine Arbeit mit Blog2Help wichtig ist?
Dann würde ich mich über deine Unterstützung freuen!
Hier habe ich zusammengeschrieben, wie du mir helfen kannst!

Begünstigt wurden die Waldbrände durch die ungewöhnliche Dürre in diesem Frühjahr. Normalerweise ist der Boden in Europa im Frühling durch den Winter noch ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt. Doch der milde Winter hat so gut wie keine Wasserreserven in Form von Schnee zurückgelassen.

Das führt schon früh im Jahr zu einer überdurchschnittlichen Dürre. Hinzu kommt, dass die Niederschläge für einen April viel zu gering sind. Zwischen dem 14.03 und dem 12.04.2020 gab es in Deutschland kaum Niederschläge. In Teilen Deutschlands gab es in der Zeit Niederschlagsmengen von weniger als einen Liter pro Quadratmeter.

Wir steuern auf das dritte Dürrejahr in Folge zu
Teile diese Grafik auch über unsere Social-Media Kanäle: Facebook, Instagram

Bis jetzt gibt es noch ausreichend pflanzenverfügbares Wasser. Allerdings leiden vor allem Wälder, insbesondere Fichtenwälder an der anhaltenden Dürre in tieferen Bodenschichten. Das führt dazu, das in einigen Regionen Deutschlands jetzt schon die höchste Waldbrandgefahrenstufe ausgerufen wurde. Ein drittes Dürrejahr in Folge könnte für viele Wälder enorme Schäden bedeuten, von denen sie sich lange erholen müssen.

Auch das pflanzenverfügbare Wasser könnte bald problematisch werden. Ein erneutes Hochdruckgebiet wird Wärme und Sonnenschein über Europa bringen. Damit wird die Verdunstung der Oberschichten vorangetrieben. Simulationen zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit erhöht ist, dass dieses Jahr ein weiteres Dürrejahr werden wird. Das wird zu Ernteausfälle führen, auch wenn sich einige Landwirtschaftsbetriebe in den vergangenen Jahren Dürrestrategien angeeignet haben.

Diese Wetteränderungen ins Extreme (entweder extreme Dürre oder extreme Nässe) haben Klimasimulationen vorhergesagt.


Quellen: Wetter.de, ORF, Morgenpost | Titelbild (Mais Dürre): Couleur


Melde dich für den Blog2Help-Newsletter an und erhalte circa einmal in der Woche die aktuellsten Nachrichten in dein Postfach!

Der Blog2Help Newsletter informiert dich über Regenwald-, Umweltschutz-, und Nachhaltigkeitsthemen. Inklusive verwandter Produkte. Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Blog2Help unterstützen!
Dir hat dir Artikel gefallen? Dann spendiere mir doch einen Kaffee ;)
  • Empfänger: Robert Fischer
  • IBAN: DE80 1203 0000 1007 4631 00
  • BIC: BYLADEM1001
  • Betreff: Unterstützung Blog2Help.com
*Das ist ein kostenloses DKB-Konto: Ein GLS-Konto folgt, wenn ich mir weitere monatliche Kosten aufbürden kann.*
Du kannst mich aber auch außerhalb von Geldspenden unterstützen:Mehr Möglichkeiten dazu hier!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung