BIO Weizen

Umsatz mit BIO-Lebensmitteln steigt auf 10,9 MRD. Euro

Laut dem Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) ist der Umsatz mit BIO-Lebensmitteln auch im Jahr 2018 gewachsen.

2018 wurden demnach BIO-Lebensmittel im Wert von 10,9 Milliarden Euro im Einzelhandel verkauft. Das ist eine Steigerung um 600 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. Seit dem Jahr 2000 haben sich die Umsätze sogar mehr als verfünffacht!

Infografik by statista

Die Anzahl der BIO-Erzeugerbetriebe nimmt ebenfalls stetig zu. Von 2017 auf 2018 sind ungefähr 2.000 BIO-Betriebe hinzugekommen.

Mit dem Stichtag zum 1.1.2019 gibt es in Deutschland 15.669 BIO-Betriebe, die gemeinsam 938.680 Hektar bewirtschaften.

Der BIO-Boom geht also weiter. Man darf gespannt auf die Zahlen von 2019 und 2020 sein, da sich das Bewusstsein der Verbraucher*innen zu BIO-Lebensmitteln vermutlich gesteigert hat.

Am Beliebtesten sind dabei mit einem Bio-Anteil von 12,6 % Eier. Gefolgt von Milch (8,7 %) und Speiseöl (7,8 %).

Auffällig ist auch, dass BIO-Produkte weniger Preisschwankungen auf dem Markt unterliegen und somit für die Erzeugerbetriebe kalkulierbarer sind.


Quelle: Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft | Titelbild (Weizen) RajatSakhiya


Blog2Help unterstützen!
Dir hat dir Artikel gefallen? Dann spendiere mir doch einen Kaffee ;)
  • Empfänger: Robert Fischer
  • IBAN: DE80 1203 0000 1007 4631 00
  • BIC: BYLADEM1001
  • Betreff: Unterstützung Blog2Help.com
*Das ist ein kostenloses DKB-Konto: Ein GLS-Konto folgt, wenn ich mir weitere monatliche Kosten aufbürden kann.*
Du kannst mich aber auch außerhalb von Geldspenden unterstützen:Mehr Möglichkeiten dazu hier!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung