Koala mit einem Koala-Baby auf dem Rücken

Koala-Krankenhaus sammelt über 1,7 Mio. $ mittels Crowdfunding

In Australien wüten derzeit große Buschbrände. Spätestens als ein Video, in dem eine Frau einen Koala aus dem Feuer rettete, viral ging, wurde die ganze Welt auf die Brände aufmerksam.

Es ist ziemlich herzzerreißend, wie der Koala vor Angst und Schmerzen schreit und nach dem gereichten Wasser lechzt.

Ein Koala-Krankenhaus ist mit der derzeitigen Situation natürlich überfordert. 31 Koalas sind in diesem Krankenhaus bisher eingeliefert worden. Deshalb haben sie eine Crowdfunding-Kampagne um 25.000 $ einzusammeln ins Leben gerufen.

Blog2Help unterstützen!

Du findest diesen Blogeintrag toll und du glaubst, dass meine Arbeit mit Blog2Help wichtig ist?
Dann würde ich mich über deine Unterstützung freuen!
Hier habe ich zusammengeschrieben, wie du mir helfen kannst!

Stand jetzt sind 1.701.110 $ Dollar eingesammelt worden. Von dem Erfolg überwältigt kündigt das Krankenhaus an, dass sie mit dem Geld ein Aufzuchtprogramm für Koalas gründen wollen.

Das ist auch bitter nötig, denn Koalas stehen in Australien kurz vor dem Aussterben. Zwar gibt es schätzungsweise noch 46.000 – 80.000 Koalas, was sich viel anhört. Das reicht laut Experten aber nicht mehr unbedingt, um die Art zu erhalten, wenn nicht sofort umgesteuert wird.

Koalas stehen unter ständiger Bedrohung: Waldbrände, die durch den Klimawandel nun noch häufiger werden, Angriffe durch Hunde, unzureichende Schutzgebiete und vermehrt durch Krankheiten, die sie unfruchtbar machen. Darüber hinaus gibt es noch ein ganz simples Problem: Durst. Weshalb die Organisation auch noch mehr Trinkstationen für Koalas und andere Wildtiere aufstellen möchte.

Koala-Krankenhaus sammelt über 1,7 Mio. $ mittels Crowdfunding
Teile diese Grafik auch über unsere Social-Media Kanäle: Facebook, Instagram

Die australische Regierung war bisher keine große Hilfe beim Schutz der Koalas. Da könnte das Feuer und der weinende Koala zynisischerweise jetzt ein Umdenken in der Gesellschaft bewirken. Vielleicht war genau das das Ereignis, das zu einer Trendwende im Koalaschutz führt. Wollen wir es hoffen.


Quellen: GoFoundMe, savethekoala |Titelbild (Koala): Holgi


Melde dich für den Blog2Help-Newsletter an und erhalte circa einmal in der Woche die aktuellsten Nachrichten in dein Postfach!

Der Blog2Help Newsletter informiert dich über Regenwald-, Umweltschutz-, und Nachhaltigkeitsthemen. Inklusive verwandter Produkte. Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen


Werbung in eigener Sache!
Ich (Robert) blogge auch über Selbständigkeit und biete auch mein Können als Dienstleistung an:
Robert hilft dir

Blog2Help unterstützen!
Dir hat dir Artikel gefallen? Dann spendiere mir doch einen Kaffee ;)
  • Empfänger: Robert Fischer
  • IBAN: DE80 1203 0000 1007 4631 00
  • BIC: BYLADEM1001
  • Betreff: Unterstützung Blog2Help.com
*Das ist ein kostenloses DKB-Konto: Ein GLS-Konto folgt, wenn ich mir weitere monatliche Kosten aufbürden kann.*
Du kannst mich aber auch außerhalb von Geldspenden unterstützen:Mehr Möglichkeiten dazu hier!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung