Solar auf Dach

US-Colleges und Unis versorgen sich mit eigenem Strom

Das Umweltministerium der USA hat mit den Universitäten und Colleges schon länger eine “Green Power” Partnerschaft ausgerufen. 127 nehmen schon teil und melden ihre erzeugte erneuerbare Energie an die Behörde zurück.

Aus dem letzten Report geht hervor, dass 42 Colleges und Universitäten schon 100 % oder mehr erneuerbaren Strom auf ihrem Campus produzieren, als sie selbst verbrauchen. Spitzenreiter hierbei ist die Georgetown Universität, die 130 % ihres Eigenbedarfs produziert. Alle anderen produzieren aber nicht 0 %, sondern weniger als 100 %.

Das ist aber nicht alles. In dem Programm wird auch versucht, die Wärme- und Kühlleistung selbst erneuerbar herzustellen. Hier führt das Colby College aus Maine die Rangliste an. 55,3 % der Wärme- und Kühlleistung pro Student werden hier schon durch erneuerbare Energien erbracht.

Meme: 42 US-Colleges und Unis produzieren ihren gesamten Strombedarf auf ihrem Campus

Auch bei der Elektrifizierung der Mobilität liefern sich die Bildungseinrichtungen einen ehrenwerten Wettstreit. Im Ringling College of Art and Design in Florida sind schon 85 % der campuseigenen Flotte elektrisch.

Ein wichtiges Augenmerk wird ebenfalls auf die Einsparung von Energie gelegt, vor allem beim Gebäudebau.


Quelle: Environmentamerica | Titelbild(Solar auf Dach): afrndz


Der Blog2Help Newsletter informiert dich über Regenwald-, Umweltschutz-, und Nachhaltigkeitsthemen. Inklusive verwandter Produkte. Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung