Pipeline durch den Wald

Öl-Pipeline Projekt zwischen Kanada und USA ist eingestellt worden

Nach knapp 10 Jahren mit vielen Protesten, Klagen, US-Präsidenten, die mal ja, mal nein sagten wird das Pipeline-Projekt Keystone XL jetzt endgültig zu den Akten gelegt.

Die Betreiberfirma TC Energy hat gestern angekündigt, dass sie sich aus dem Projekt zurückzieht. Die Pipeline sollte Öl, das durch die Ausbeutung von Ölsand gewonnen wird, von der kanadischen Provinz Alberta bis nach Nebraska (USA) transportieren.

Vor allem indigene Völker haben sich massiv gegen das Projekt gewehrt und zuletzt auch großen Zulauf von der Umwelt- und Klimaschutzbewegung erhalten.

Nachdem US-Präsident Biden das ja von Donald Trump zurückgezogen hat, verlor TC Energy endgültig die Lust an dem Projekt und gab bekannt, dass sie kein Interesse mehr haben Keystone XL umzusetzen.

Dass Ölpipeline-Projekt Keystone XL, das Öl aus Ölsand von Kanada in die USA bringen sollte ist beerdigt worden!

Quellen: tagesschau, theglobeandmail | Titelbild (Pipeline durch den Wald): Alex_Jauk


Der Blog2Help Newsletter informiert dich über Regenwald-, Umweltschutz-, und Nachhaltigkeitsthemen. Inklusive verwandter Produkte. Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung