Mammutbaum Stamm

Naturschutzgruppe kauft Privatwald um Mammutbäume zu schützen

Auch Riesenmammutbäume sind vom Aussterben bedroht, es gibt derzeit nur noch 73 isolierte Wälder, in denen Mammutbäume vorkommen. Früher waren sie auf der ganzen nördlichen Hemisphäre verbreitet. Jetzt konnte eine Umweltschutzgruppe einen großen Erfolg beim Schutz der Mammutbäume verzeichnen.

Eine Naturschutzgruppe hat eine Insel mit dem größten Riesenmammutbaum der Welt in Privatbesitz für 15,65 Millionen Dollar mit Spendengeldern gekauft. Es gingen Spenden von mehr als 8500 Menschen aus 50 Bundesstaaten ein.

Blog2Help unterstützen!

Du findest diesen Blogeintrag toll und du glaubst, dass meine Arbeit mit Blog2Help wichtig ist?
Dann würde ich mich über deine Unterstützung freuen!
Hier habe ich zusammengeschrieben, wie du mir helfen kannst!

Das Grundstück, genannt Alder Creek, ist zwei Quadratkilometer groß und wurde bisher privatwirtschaftlich abgeholzt. Es gehörte seit den 40ern der Familie Rouch. Lange stand die Übernahme auf der Kippe, bis durch eine große Spendenaktion noch genug Geld eingegangen ist. Die Organisation möchte den Privatpark nun dem Bundesstaat übergeben, damit er zum Nationalpark wird und dementsprechend unter Schutz gestellt wird.

Mammutbäume gibt es in den verschiedensten Altersklassen, was sie wissenschaftlich so interessant macht. Offensichtlich sind sie sehr widerstandsfähig für Klimaveränderungen. Trotzdem hat es der Mensch geschafft, sie so rar werden zu lassen.

Naturschutzgruppe kauft Privatwald um Mammutbäume zu schützen
Teile diese Grafik auch über unsere Social-Media Kanäle: Facebook, Instagram

Ein Grund ist tatsächlich die Verhinderung von natürlichen Waldbränden.

Der Riesenmammutbaum kann sich ohne Waldbrände zum einen nicht mehr so gut verbreiten, weil es weniger nährstoffreiche Böden für seine Samen gibt, die sonst durch diese Brände aufgegangen wären. Zum anderen hat er jetzt sehr viel mehr Konkurrenz, denn schnell wachsende Pflanzen, die sonst verbrannt wären, nehmen den Bäumen jetzt das wichtige Sonnenlicht weg.

Mammutbäume nehmen nicht nur einen wichtigen Platz im Ökosystem ein, sie dienen auch als eine Art lebendes Labor. Da sie viele Epochen überstanden haben, geben sie uns die Möglichkeit zu verstehen, wie wir zukünftig mit ökologischen Problemen umgehen können.


Quelle: Mother Nature Network | Titelbild (Mammutbaum): kasabubu


Melde dich für den Blog2Help-Newsletter an und erhalte circa einmal in der Woche die aktuellsten Nachrichten in dein Postfach!

Der Blog2Help Newsletter informiert dich über Regenwald-, Umweltschutz-, und Nachhaltigkeitsthemen. Inklusive verwandter Produkte. Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen


Blog2Help unterstützen!
Dir hat dir Artikel gefallen? Dann spendiere mir doch einen Kaffee ;)
  • Empfänger: Robert Fischer
  • IBAN: DE80 1203 0000 1007 4631 00
  • BIC: BYLADEM1001
  • Betreff: Unterstützung Blog2Help.com
*Das ist ein kostenloses DKB-Konto: Ein GLS-Konto folgt, wenn ich mir weitere monatliche Kosten aufbürden kann.*
Du kannst mich aber auch außerhalb von Geldspenden unterstützen:Mehr Möglichkeiten dazu hier!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung