Verschiedene Glasflaschen liegen auf der Wiese

Viele Mehrwegflaschen kommen nie zurück in den Pfandkreislauf

Stell dir vor, du gehst zu Fuß einkaufen, kaufst Glas-Mehrwegflaschen, trägst sie in deiner Stofftasche nach Hause, um extra umweltfreundlich zu sein, doch wenn du die Mehrwegflasche zurückgibst, landet sie trotzdem im Altglascontainer.

Du hast also alles vermeintlich richtig gemacht und am Ende schlägt mal wieder die Wirtschaftlichkeit die Vernunft. Doch wie kann das passieren?

Blog2Help unterstützen!

Du findest diesen Blogeintrag toll und du glaubst, dass meine Arbeit mit Blog2Help wichtig ist?
Dann würde ich mich über deine Unterstützung freuen!
Hier habe ich zusammengeschrieben, wie du mir helfen kannst!

Eine kurze PULS-Reportage hat dies aufgezeigt: Wenn beispielsweise unterschiedliche Flaschen in einem Kasten zurückgegeben werden und das kann passieren, wenn du sie einzeln zurückbringst, werden die Formate aussortiert, welche die jeweilige Brauerei nicht benötigt.

Da es oftmals wirtschaftlicher ist, die fremden Mehrwegflaschen einfach wegzuschmeißen, anstatt sie zu der jeweils anderen Brauerei zu bringen, landen die Pfandlaschen dann im Altglas. Die reinste Ressourcenverschwendung.

Ein großes Problem stellen dabei vor allem die individuellen Flaschenformate dar. Beispielsweise, wenn der Name der Brauerei noch aufgedruckt oder das Format außergewöhnlich ist. Einheitliche Flaschenformate, wie es eigentlich mal gang und gebe war, würden hier sehr viel helfen.

Obwohl du deine Mehrwegflasche wieder zurückgebracht hast, kann sie im Altglas landen.
Teile diese Grafik auch über unsere Social-Media Kanäle: Facebook, Instagram

Ein weiteres Problem ist die Unwirtschaftlichkeit des Mehrwegsystems. Einwegflaschen kosten 25 Cent Pfand. Die meisten Mehrwegflaschen aber nur 8 Cent. Das führt zum einen dazu, dass viele Pfandflaschen nicht zurückgegeben werden, aber auch dazu, dass es sich eben für Brauereien nicht lohnt, ihre falsch abgegebenen Flaschen zurückzuholen, da Nachproduzieren billiger ist.

Das kannst du als Verbraucher tun:

  • Pfand zurückbringen
  • Flaschen in Kästen nicht mischen und nur das ursprüngliche Flaschenformat in dem Kasten abgeben.
  • Beim Einzelkauf darauf achten, dass es keine Sonderformat-Flaschen sind.

Das kann die Politik tun:

  • Einheitliche Flaschenformate vorschlagen
  • Pfand erhöhen

Quelle: PULS | Titelbild (Glasflaschen): SatyaPrem


Melde dich für den Blog2Help-Newsletter an und erhalte circa einmal in der Woche die aktuellsten Nachrichten in dein Postfach!

Der Blog2Help Newsletter informiert dich über Regenwald-, Umweltschutz-, und Nachhaltigkeitsthemen. Inklusive verwandter Produkte. Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Blog2Help unterstützen!
Dir hat dir Artikel gefallen? Dann spendiere mir doch einen Kaffee ;)
  • Empfänger: Robert Fischer
  • IBAN: DE80 1203 0000 1007 4631 00
  • BIC: BYLADEM1001
  • Betreff: Unterstützung Blog2Help.com
*Das ist ein kostenloses DKB-Konto: Ein GLS-Konto folgt, wenn ich mir weitere monatliche Kosten aufbürden kann.*
Du kannst mich aber auch außerhalb von Geldspenden unterstützen:Mehr Möglichkeiten dazu hier!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung