Wüsentbildung

Mit 300 Mrd. $ könnte man die Wüstenbildung bekämpfen und sich 15-20 Jahre Zeit in der Klimakrise erkaufen

Im September letzten Jahres fand ohne große Beachtung der Weltöffentlichkeit die “Wüstenkonvention” der Vereinten Nationen statt.

Diese internationale Institution versucht seit 1994 mit internationalen Abkommen die Wüstenbildung zu verhindern. Leider mit relativ mäßigem Erfolg.

Blog2Help unterstützen!

Du findest diesen Blogeintrag toll und du glaubst, dass meine Arbeit mit Blog2Help wichtig ist?
Dann würde ich mich über deine Unterstützung freuen!
Hier habe ich zusammengeschrieben, wie du mir helfen kannst!

In ihrem aktuellen Bericht zeigen sie auf, dass mehr als 20 % des fruchtbaren Bodens zwischen 1998 und 2013 zurückgegangen ist. Darunter 20 % Anbauflächen, 27 % Weideland und 16 % Forst / Wald.

Erstaunlicher ist aber die Erkenntnis, dass man mit relativ geringem finanziellem Einsatz große Wirkungen erzielen könnte.

Bisher sind rund 2 Milliarden Hektar Wald durch Überweidung, Abholzung und weitgehend anderer menschlicher Faktoren unfruchtbar geworden. Die UN-Studie geht davon aus, dass man 900 Millionen Hektar wieder restaurieren könnte.

Teile diese Grafik auch über unsere Social-Media Kanäle: Facebook, Instagram

Der Finanzbedarf für die Naturrestauration wird auf rund 300 Milliarden US-Dollar geschätzt. Das ist eine überschaubare Summe für die Weltgemeinschaft. Zur Einordnung: alle 60 Tage geben die Militärs dieser Welt so viel Geld aus.

Die Maßnahme hätte viele Vorteile: Mehr landwirtschaftliche Fläche wird akquiriert, weitere Bodenerosion und Wüstenbildung wird verhindert, die Artenvielfalt gestärkt und gleichzeitig könnte die Fläche so viel Biomasse speichern, dass es uns in der Klimakrise 15-20 Jahre Zeit verschaffen würde, Klimaneutralität zu erreichen.

Vorausgesetzt natürlich, weltweit wird nicht in einem noch größeren Tempo Landschaft zerstört.


Quellen: Bloomberg, UNCCD | Titelbild (Wüste): pexels / pixabay.de


Melde dich für den Blog2Help-Newsletter an und erhalte circa einmal in der Woche die aktuellsten Nachrichten in dein Postfach!

Der Blog2Help Newsletter informiert dich über Regenwald-, Umweltschutz-, und Nachhaltigkeitsthemen. Inklusive verwandter Produkte. Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen

Blog2Help unterstützen!
Dir hat dir Artikel gefallen? Dann spendiere mir doch einen Kaffee ;)
  • Empfänger: Robert Fischer
  • IBAN: DE80 1203 0000 1007 4631 00
  • BIC: BYLADEM1001
  • Betreff: Unterstützung Blog2Help.com
*Das ist ein kostenloses DKB-Konto: Ein GLS-Konto folgt, wenn ich mir weitere monatliche Kosten aufbürden kann.*
Du kannst mich aber auch außerhalb von Geldspenden unterstützen:Mehr Möglichkeiten dazu hier!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung