Windkraftwerke im Getreidefeld

Die britische CO₂-Abgabe führte zu 93 % weniger Kohlestrom

Großbritannien hat im Jahr 2013 eine CO₂-Abgabe eingeführt, die bei Kraftwerken zusätzlich zu dem europäischen Emissionshandel bezahlt werden muss.

Blog2Help unterstützen!

Du findest diesen Blogeintrag toll und du glaubst, dass meine Arbeit mit Blog2Help wichtig ist?
Dann würde ich mich über deine Unterstützung freuen!
Hier habe ich zusammengeschrieben, wie du mir helfen kannst!

Seitdem ist die Stromproduktion von Kohlekraftwerken von 13,1 Terawattstunden auf nur noch 0,97 TWh gefallen. Der Rückgang hat sich nach einer Erhöhung der Abgabe im Jahr 2015 erheblich beschleunigt.

Der Hauptautor der Studie Professor David Newbery (University of Cambridge) meinte, dass dies ein gutes Signal für andere Länder sei, dass eine CO₂-Abgabe eine wirksame Maßnahme ist, CO₂ – Emissionen zu reduzieren.

Die britische CO₂-Abgabe führte zu 93 % weniger Kohlestrom
Teile diese Grafik auch über unsere Social-Media Kanäle: Facebook, Instagram

Wie eine CO₂-Abgabe sozialgerecht eingeführt werden könnte und Sparsame Leute daran sogar verdienen, habe ich in einem anderen Blogbeitrag einmal durchgerechnet.


Quelle: UCL Studie | Titelbild (Windräder): Al3xanderD


Melde dich für den Blog2Help-Newsletter an und erhalte circa einmal in der Woche die aktuellsten Nachrichten in dein Postfach!

Der Blog2Help Newsletter informiert dich über Regenwald-, Umweltschutz-, und Nachhaltigkeitsthemen. Inklusive verwandter Produkte. Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in meinen Datenschutzbestimmungen


Blog2Help unterstützen!
Dir hat dir Artikel gefallen? Dann spendiere mir doch einen Kaffee ;)
  • Empfänger: Robert Fischer
  • IBAN: DE80 1203 0000 1007 4631 00
  • BIC: BYLADEM1001
  • Betreff: Unterstützung Blog2Help.com
*Das ist ein kostenloses DKB-Konto: Ein GLS-Konto folgt, wenn ich mir weitere monatliche Kosten aufbürden kann.*
Du kannst mich aber auch außerhalb von Geldspenden unterstützen:Mehr Möglichkeiten dazu hier!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung