Schon über 60 Bäume ersucht

Wir als Blog2Help empfehlen ja drei umweltfreundliche Suchmaschinen, darunter ist auch benefind.

Auf benefind kann man auswählen, an welche Organisation das Geld gehen soll, das durch die eigene Suchanfrage verdient wurde. Auf Tipp von uns hat sich da auch OroVerde angemeldet (wir berichteten).

Seit geraumer Zeit gibt es dort nun eine Spendenanzeige, wie viel Euro schon für die jeweilige Organisation ersucht wurde.
Bis jetzt sind schon 67,82€ (31.10.2010) zusammengekommen. Im ersten Quartal des neuen Jahres wird das Geld dann an OroVerde überwiesen.

Diese können dann, z.B von den Spenden Bäume in Guatemala (1 Baume = 1€) pflanzen oder mit dem Geld andere wichtige Regenwaldprojekte finanzieren.

Wenn Sie diesen Betrag erhöhen wollen, dann suchen Sie doch ab jetzt für OroVerde über benefind.

Zur Suchmaske

Wir werden euch auch darüber informieren, wenn die Spende dann tatsächlich bei OroVerde angekommen ist.
Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert
Anzeige: - Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung