Viele Arten werden wir nie entdecken

Letztens gab es auf Spon einen interessanten Artikel darüber, dass wir viele Arten gar nicht mehr entdecken, weil sie vorher schon ausgestorben sind. Das Thema ist so aktuell, weil es jetzt neue Zahlen und Schätzungen zu dem Thema gibt, die u.a besagen, dass 9 von 10 Arten noch gar nicht entdeckt wurden.

Nach aktuellem Kentnisstand gibt es zur Zeit 8,7 Mio. Arten von Organismen, darunter 6,5 an Land und die restlichen 2,2 Mio. in den Ozeanen der Erde.

Um mit den herkömmlichen Methoden alle Arten aufzuspüren benötigten 300.000 Forscher noch mind. 1.200 Jahre und geschätzte 250 Mrd. Euro. Durch neue DNA Erkentnisse könnte das aber zukünftig schneller und kostengünstiger funktionieren.

Das größte Potential, neue Organismen zu finden sehen Wissenschaftler in Korallenriffe, tief im Meer und natürlich im Tropenwald. Dort hat auch kürzlich der WWF in einer Expedition eine neue Affenart entdeckt.

Im westen Brasiliens hat er sich versteckt, der Springaffe, der wohl noch keinen eigenen Namen hat, zumindest konnte ich keinen in dem Bericht entdecken.
Blog2Help sagt herzlich Willkommen in der Liste der entdeckten Tiere, auf dass deine Art ewig erhalten bleibt 😉

Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert
Anzeige: - Datenschutz

2 Gedanken zu „Viele Arten werden wir nie entdecken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung