Blog2Help Spendenbox

Hier kannst du kostenlos für den Regenwald oder für eine Organisation deiner Wahl spenden.

1. Auswählen, für welches Projekt gespendet werden soll. Den Betrag finanzieren wir aus unseren Blogeinnahmen. Wenn das nicht langt, übernehmen wir den Spendenbetrag privat.

2. Als ausgeloggter User musst du das Captcha betätigen. Das entfällt als registrierter B2H-User

3. Dies kannst du stündlich wiederholen. Den aktuellen Spendenstand findest du hier, die Bilanz gibt es hier!

Bitte Organisation wählen

OroVerde_LogoWähle diese Option um ein Baum im Projektgebiet von OroVerde pflanzen zu lassen.48
Bisher gespendete Bäume: 39


Für dieses Projekt spenden
IPlantATree-AufbäumenWähle diese Option um ein Baum in Deutschland von I plant a Tree pflanzen zu lassen.557
Bisher gespendete Bäume: 12


Für dieses Projekt spenden



Spenden seit dem 05. Februar 2010: 214.851. Heutige Spenden: 55

Tipps zur Müllvermeidung

So machen Sie Ihren
Müllberg kleiner
Bild: priveé / pixelio.de

Die erste Frage der Umweltwoche lautete, wie man denn im Alltag Müll vermeiden kann.
453 Kilogramm Müll produziert jeder Deutsche im Jahr (Quelle). Das ist natürlich entscheidend zu viel.

Doch manchmal ist es gar nicht so einfach, Müll zu vermeiden, da die Verpackungen immer aufwändiger werden und die Verbraucher teilweise die Hände gebunden sind.

Wir haben hier ein paar gute Tipps zur Müllvermeidung rausgesucht und zusammengeschrieben:

  • Man braucht nicht bei jedem Einkauf eine Tüte kaufen. Am besten Tragetaschen oder Körbe mit zum Einkaufen nehmen.
  • Umverpackungen beispielsweise an der Obst- und Gemüsetheke vermeiden. Einen Salatkopf oder Bananen kann man z.B auch lose transportieren.
  • Rechnungen und Briefe per Mail zusenden lassen und nicht unnötig ausdrucken.
  • Wer keine Chance hat Biomüll zu entsorgen, kann sich eine Wurmkiste basteln
  • Deutschland ist das Land mit dem besten Leitungswasser, wer also auf viel Verpackung und lästiges Geschleppe verzichten will, kann gerne zum Hahn greifen.
  • Bei Trinken generell auf Mehrwegflaschen achten
  • Kaufen Sie wenn möglich Gebrauchtwaren. Dafür gibt es mittlerweile viele Anbieter (Rebuy, Amazon…) und natürlich der gute alte Flohmarkt.
  • Das „Pausenbrot“ immer in einer wiederverwendbaren Dose transportieren
  • Bei nicht verderblichen Produkten lieber die Großpackung kaufen (Cremes, Waschpulver…)
  • Wegwerfprodukte vermeiden (Einwegrasierer, Einwegbatterien…)
  • Kartons öfters verwenden (z.B für den Ebay-Verkauf)

Wichtiger wäre es jedoch Produkte mit unnötiger Verpackung zu vermeiden. Dass das nicht immer möglich ist, haben wir ja schon eingangs erwähnt. Jedoch haben wir auch hierfür zwei Tipps, sollte es wirklich kein Ausweichprodukt mit weniger Umverpackung geben:

  1. Hersteller anschreiben und seinen Unmut mitteilen
  2. Den Müll soweit es geht im Geschäft lassen, hat der Einzelhandel vermehrt mit Müll aus Verpackung zu tun (die Entsorgung kostet ihnen ja auch Geld) werden sie evtl. auch Druck auf die Hersteller ausüben.

Das waren jetzt ein paar einfache Tipps, um die Umwelt durch Müllvermeidung zu schonen. Wenn Ihnen noch welche einfallen, wir haben auch eine Kommentarfunktion 😉

Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert

Ein Gedanke zu „Tipps zur Müllvermeidung

  1. Super! Vielen Dank für die tollen Tipps! Ich wende viele von ihnen schon an – den Tipp mit der Einkaufstüte finde ich besonders wichtig. Ich kenne so viele Menschen, die Plastiktüten zu sammeln scheinen und sie dann irgendwann wegwerfen. Dabei ist es überhaupt nicht schwierig, immer einen Jutebeutel in der Tasche oder im Auto zu haben. Die Verpackungen der meisten Lebensmittel im Supermarkt zu lassen, ist auch eine tolle und einfache Idee. Dadurch spart man auch Platz in der Tüte oder im Korb.
    Beste Grüße aus Bremen sendet die Bremer Energieberatung enerpremium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
14 + 2 =