Blog2Help Spendenbox

Hier kannst du kostenlos für den Regenwald oder für eine Organisation deiner Wahl spenden.

1. Auswählen, für welches Projekt gespendet werden soll. Den Betrag finanzieren wir aus unseren Blogeinnahmen. Wenn das nicht langt, übernehmen wir den Spendenbetrag privat.

2. Als ausgeloggter User musst du das Captcha betätigen. Das entfällt als registrierter B2H-User

3. Dies kannst du stündlich wiederholen. Den aktuellen Spendenstand findest du hier, die Bilanz gibt es hier!

Bitte Organisation wählen

OroVerde_LogoWähle diese Option um ein Baum im Projektgebiet von OroVerde pflanzen zu lassen.82
Bisher gespendete Bäume: 54


Für dieses Projekt spenden
IPlantATree-AufbäumenWähle diese Option um ein Baum in Deutschland von I plant a Tree pflanzen zu lassen.540
Bisher gespendete Bäume: 16


Für dieses Projekt spenden



Spenden seit dem 05. Februar 2010: 224.532. Heutige Spenden: 22

Teil 4 – Auto fahren – CO2 Neutral

Für viele Menschen ist das Auto, das Fortbewegungsmittel schlechthin. Jedoch ist es auch eines der Umweltschädlichsten. Wir versuchen heute, im Rahmen unserer „CO2Neutral“-Reihe das Ganze mal unter die Lupe zu nehmen.

CO2 neutral fahren mit Strom

Der aus unserer Sicht beste Weg, CO2 neutral Auto zu fahren, geht über ein Elektroauto, welches mit Ökostrom betrieben wird. Am besten von einem unabhängigen Stromanbieter wie Lichtblick
Es gibt schon einige gute Modelle, die sich mit Strom fahren lassen. Jedoch steckt das Ganze noch ziemlich in den Kinderschuhen und man sollte sich gut vor einem Kauf erkundigen.
Das kann man z.B auf Elektroauto-tipp.de machen.
Dort sieht man auch, dass die reinen elektro Autos noch eher klein und für den Stadtverkehr gemacht sind.

Dies soll sich mit dem Audi R-Zero ändern. Mit 800 Volt Lithium-Ionen-Batterien, die insgesammt 4 Motorren (jeder Reifen hat seinen eigenen) antreiben, soll der Wagen auf stattliche 1091 PS kommen.

Ob es dieser jedoch jemals aus der Entwicklungsphase schafft, kann man noch nicht vorhersehen. Aktuelle Berichte finden wir leider keine darüber. Jedoch ist es gut, dass sich Unternehmen schonmal Visionen setzen.

Mehr Infos über das Auto selbst gibt es hier.

Alternative Antriebe

Eine weitere möglichkeit umweltschonender Auto zu fahren gibt es mit den sogenannten Hypridfahrzeugen. Diese gewinnen durchs Bremsen Energie zurück, die sie vor allem bei niedrigeren Geschwindigkeiten einsetzen und so Treibstoff sparen. Besonders empfehlenswert für Leute, die viel in der Stadt unterwegs sind.
Aber auch mit Hypridautos kommt man um Treibstoffverbrauch wie etwa Diesel, Benzin oder Gas leider nicht herum.

CO2 kompensation

Wenn man fossile Brennstoffe verbraucht, und diesen Ausstoß kompensieren möchte, muss man diese irgendwie ausgleichen. Wir von Blog2Help empfehlen dann natürlich wieder Bäume zu pflanzen.
Jetzt streiten sich die Gelehrten, wie viele Bäume man pflanzen soll, bzw. wie viel CO2 ein Baum aufnimmt etc… Wir sind auf diese Problematik z.B schon beim CO2 neutral Bahnfahren eingegangen.

Wir empfehlen, euren Schadstoffausstoß mit dem gut gemachten CO2-Rechner von I-plant-a-Tree zu berechnen und dauraus abzuleiten, wie viele Bäume ihr pflanzen solltet.

Die Bäume könnt ihr dann je nach belieben anpflanzen, entweder gleich auf der Homepage vom Co2Rechner, bei unserer Partnerorganisation OroVerde für 1€/Baum in Guatemala oder bei Ihrer Lieblingsumweltorganisation 😉

Aber am Besten ist es immernoch, das Auto einfach stehen zu lassen 😉
Nichts desto trotz, wünschen wir eine gute Fahrt 😉

Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
19 − 11 =