Blog2Help Spendenbox

Hier kannst du kostenlos für den Regenwald oder für eine Organisation deiner Wahl spenden.

1. Auswählen, für welches Projekt gespendet werden soll. Den Betrag finanzieren wir aus unseren Blogeinnahmen. Wenn das nicht langt, übernehmen wir den Spendenbetrag privat.

2. Als ausgeloggter User musst du das Captcha betätigen. Das entfällt als registrierter B2H-User

3. Dies kannst du stündlich wiederholen. Den aktuellen Spendenstand findest du hier, die Bilanz gibt es hier!

Bitte Organisation wählen

OroVerde_LogoWähle diese Option um ein Baum im Projektgebiet von OroVerde pflanzen zu lassen.85
Bisher gespendete Bäume: 54


Für dieses Projekt spenden
IPlantATree-AufbäumenWähle diese Option um ein Baum in Deutschland von I plant a Tree pflanzen zu lassen.541
Bisher gespendete Bäume: 16


Für dieses Projekt spenden



Spenden seit dem 05. Februar 2010: 224.536. Heutige Spenden: 26

Aktuelle Petitionen

Bild: Stephanie Hofschlaeger
 / pixelio.de

400.000 Menschen haben sich schon dem Kampf des WWF um den Virunga-Nationalpark angeschlossen, indem Sie die Petition unterschrieben haben. Das britische Unternehmen Soco International möchte in dem kongolesischen Naturjuwel nach Öl bohren, was empfindliche Konsequenzen für das Ökosystem des geschützten Gebiets hätte.

Dabei wäre es das falsche Signal, für das schnelle Geld, die Arbeit von vielen Jahren willkürlich zu zerstören. Der WWF hat in einer Studie dargestellt, dass der afrikanische Nationalpark mit einem nachhaltigen Konzept 1,1 MRD Dollar pro Jahr erwirtschaften kann.

Solche Konzepte sind aber Ölfirmen und Lobbyisten erst einmal egal, deshalb muss unter anderem der öffentliche Druck wachsen, damit die Politik zu ihrem Glück gezwungen wird. Nachfolgend habe ich noch ein paar Petitionen, die es aus meiner Sicht wert sind zu unterstützen, herausgesucht. Sollten Sie noch eine haben, können Sie sie natürlich gerne in den Kommentaren posten.

Bild: Rettet den Regenwald e.V

Auch in Borneo kämpfen Umweltschützer gegen Großkonzerne. Die berühmte Insel ist weltweit für seine Orang-Utans bekannt und beliebt und der Lebensraum dieser Tiere ist nun wieder einmal extrem in Gefahr.

Der Palmölkonzern Bumitama Gunajaya Agro (BGA) holzt große Regenwaldflächen im Tanjung Puting Nationalpark und der angrenzenden Pufferzone ab, um Platz für Ölpalm-Monokulturen zu schaffen.Besonders kritisch ist, dass dies geschieht, obwohl dieses Vorgehen gegen zahlreiche Gesetze Indonesiens verstößt.

Mit Ihrer Stimme fordern sie den Präsidenten und den Forstminister zum sofortigen Einschreiten auf und zeigen, dass es der Welt nicht egal ist, was in Indonesien passiert!

Die Schuld, warum der weltweite Bedarf an Palmöl so hoch ist und sich somit solche illegalen Vorstöße großer Konzerne lohnen, liegt unter anderem an der Beimischung in Autobenzin. Besonders kritisch ist das, wenn die Konsumenten darüber noch nicht einmal informiert werden.

Durch eine EU-Richtlinie sind Konzerne wie Shell, BP und Co. dazu verpflichtet, Agrosprit beizumischen und müssen dabei nicht offen legen, woher die Beimischung stammt. Stichproben haben dabei ergeben, dass bis zu 60% Palmöl in Dieselkraftstoffen beigemischt sind und der Konsument kann nichts anderes tun, als gar nicht mehr zu fahren. Fordern Sie jetzt die europäische Regierung dazu auf, die Beimischungspflicht aufzuheben und diesen Unsinn zu stoppen!

Bild: Avaaz.org

Auch wenn Bündnis90/Die Grünen bei der letzen Bundestagswahl nicht erfolgreich waren und nicht mit ihrem Energiekonzept punkten konnten, steht trotzdem ein großer Teil der Bevölkerung hinter der Energiewende. Diese ist auch bitter nötig, den von menschen gemachten Klimawandel, einigermaßen in den Griff zu bekommen.

Erheben Sie Ihre Stimme und fordern sie Frau Merkel auf, den Weg der Energiewende Konsequent weiterzuverfolgen.

Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
25 − 3 =