Heute ist EarthHour

Hallo liebe Umweltfreunde,

auch wir wollen die diesjährige Earth-Hour nicht unerwähnt lassen. Wie sollte es auch anders sein, wurde die größte mediale Umweltkampagne vom WWF erfunden. Im Jahr 2007 wurden in Sidney zum ersten Mal symbolisch die Lichter ausgeknipst.

In den Jahren danach folgten viele weitere Städte und Länder.

Auch dieses Jahr werden u.a in vielen deutschen Städten die Lichter ausgeknipst (beispielsweise das Brandenburger Tor in Berlin).

Aufgrund ihres rein symbolischen Charakters steht die Earth Hour jedoch in der Kritik.
Freilich hilft es sehr wenig, wenn Sie heute Abend eine Stunde das Licht ausmachen und danach so weiter leben wie bisher.

Deshalb ruft der WWF neuerdings auch zu jeder Earth-Hour ein Motto aus: Dieses Mal ist es fleisch-freier leben, da durch den hohen Fleischkonsum viel CO2 ausgestoßen wird. Zum Beispiel durch das Abholzen von Regenwald für Acker- und Weideland.

Desweiteren ist die kostenlose Medienpräsenz für Umweltthemen nicht in Gold aufzuwiegen. Das Youtube-Logo hat eine Glühbirne davor, große internationale Medien berichten von der Aktion und in Twitter&co bekommt man natürlich auch davon mit.

Und je mehr Leute also mitmachen, desto höher schlagen die medialen Wellen danach und im nächsten Jahr. Mehr Informationen zur diesjährigen Earth-Hour finden Sie hier.

Wir wünschen eine dunkle Nacht heute zwischen 20:30 und 21:30

Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert
Anzeige: - Datenschutz

2 Gedanken zu „Heute ist EarthHour

  1. Bei der Aktion haben wir auch mitgemacht, sehr cool. Alle sollten sich mehr Gedanken machen um den Stromverbrauch und das eigene Konsumverhalten. Plastiktüten und Plastikverpackungen bedeutet unnötige Ölverschwendung. Plastik und Öl rottet nicht, steht nicht im Ökosystem und hat keinen wirklichen Zyklus. Stoff und andere Materialien sind es aber, also sollte sich jeder mal für sich Prinzipien setzen. Danke auf jeden Fall auch, dass auch Sie darpber berichtet haben. Ein wichtiger Beitrag zum Allgemeinwohl.

  2. Sehr vernünftig die Aktion, leider machen sich viele nur kurz Gedanken um die Probleme der Gegenwart und vor allem der Zukunft. Bin seit längerer Zeit vegetarier vor allem um der Umwelt weniger zu schaden. Macht mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung