Reifen vertreiben Ureinwohner

Der Reifenhersteller Michelin möchte in Indien ein Werk eröffnen, verärgert damit die dortige Bevölkerung und richtet obendrein noch große Umweltschäden an.

Das Werk bringt nämlich nicht Arbeit, sondern kostet wertvolle Ressourcen. Die dortigen Einwohner leben von den Wäldern, Seen und Weiden die dort anzufinden sind. Fällt die Ernte eher mau aus, können sie von den Heilpflanzen der Umgebung ihren Lebensunterhalt verdienen. Wird das Werk (fertig) gebaut, fällt das weg. Auch die Wasserversorgung der umliegenden Dörfer ist dann massiv gefährdet.

Da die Einheimischen zu einer der untersten Kasten gehören, interessiert das leider wenige vor Ort und so muss mal wieder der internationale Druck nachhelfen.

Demnächst fährt eine indische Delegation nach Indien, die gegen das Werk und Michelins Vorgehen protestieren möchte. Helfen Sie mit ihrer Unterschrift mit, den Druck zu erhöhen.

Folgendes wird in der Protestaktion gefordert:

•den geplanten Bau der Michelin- Fabrik in Thervoy Kandigai einzustellen.

• das konfiszierte Land den Bauern zurückzugeben.

• die Dorfbewohner für zerstörtes Land und Eigentum zu entschädigen.

• die acht Inhaftierten Bauern freizulassen, eine Amnestie für die 61 Personen, die auf ihren Prozess warten, und das gewaltsame Vorgehen gegen die Dorfbewohner zu unterbinden

Zur Protestaktion

Anzeige: - Datenschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Im Rahmen der Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und der von Ihnen gewählte Kommentatorenname gespeichert und auf der Website veröffentlicht. Ferner wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert und gespeichert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet.
Mehr Informationen zur Datenverarbeitung, der Rechtsgrundlage und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung