Artenschutzkonferenz in Bangkok erzielt sehr gute Ergebnisse

Oftmals sind Konferenzen nichts Weiteres als kostspieliges Kaffeetrinken und das Schwingen von hohlen Phrasen. Nur selten kommen wegweisende Entscheidungen dabei heraus. So zum Beispiel bei der Klimakonferenz in Kyoto, als 1997 das Kyotoprotokoll hervorging. Nach 10 Jahren Stillstand ist endlich auch in Sachen Artenschutz wieder Bewegung entstanden. Letzte Woche wurden in Bangkok viele richtige Weichen, […]

Lesen Sie weiter


Zur Visite bei IPAT

Neben OroVerde arbeiten wir auch bevorzugt mit der deutschen Organisation I Plant a Tree zusammen. Das innovative Konzept des Bäumespendens bringt vermutlich Spendengelder zusammen, die normalerweise nicht zusammen gekommen wären. Das Prinzip ist denkbar einfach: Online kann eine Projektfläche ausgesucht und blitzschnell ein Baum gepflanzt werden. Meist gibt es mehrere Bäume zu unterschiedlichen Preisen zur […]

Lesen Sie weiter


Sulawesi: Bergbau zerstört Wald

Nickel ist dieses Mal der Übeltäter: Im Sulawesischen Mangroven-Wald-Gürtel treibt die Bergbaufirma PT. Gemah Ripah Pratama (PT. GRP) ihr unwesen. Offiziell besitzt sie die Erlaubnis Stichproben in einem genehmigten Gebiet von 145 Hektar zu entnehmen. Die Organisation JATAM hat jetzt jedoch stichhaltige Indizien dafür, dass illegalerweiße schon Rohstofförderung und abholzung von Mangrovenbäumen in Naturschutzgebieten betrieben wurde. […]

Lesen Sie weiter


FSC sieht sich nicht als Ökosiegel

Ein abgeholzter Berghang auf dem nur noch Baumstümpfe zu sehen sind.

Das FSC-Siegel für nachhaltige Waldbewirtschaftung und „umweltfreundlicher“ Holzherkunft steht seit seiner Gründung unter Kritik. Häufig wird kritisiert, dass die Firma, die das Label zertifiziert (Sitz in Bonn) zu lasche Kriterien hat und diese auch nicht sonderlich überwacht. So hat FSC-Watch schon etliche Fälle an den Pranger gestellt. Auch den Vorwurf, dass FSC zu Wirtschaftsnah ist, […]

Lesen Sie weiter


Taktisches Teilveto von Präsidentin Rousseff

Letzte Woche schaute die Welt gespannt nach Brasilien. Die letzten Minuten um den brasilianischen Regenwald zu retten waren angelaufen. Präsidentin Rousseff hätte mit nur einer Unterschrift die größte selbstgemachte Umweltkatastrophe der letzten 20 Jahren abwenden können. Über zwei Millionen Unterschriften gegen das neue Waldgesetz sammelten Greenpeace, WWF, Avaaz und Co. Herausgekommen ist ein fauler Kompromiss. […]

Lesen Sie weiter


Letzte Chance für den brasilianischen Regenwald

Wie bereits berichtet, wurde das brasilianische Waldgesetz schon vom Abgeordnetenhaus unterschrieben. Jetzt gibt es nur noch eine Chance, diese Katastrophe abzuwenden: Die Präsidentin Dilma Rousseff muss ihr Veto gegen das Kahlschlaggesetz einlegen. Wir listen hier einige Sofortmaßnahmen auf, die Sie von zu Hause aus machen können um diesen Wahnsinn zu stoppen! Erhöhen wir gemeinsam den […]

Lesen Sie weiter


Herber Rückschlag für brasilianischen Regenwald

Monatelange internationale und nationale Proteste, mit großem Hin- und Her im brasilianischen Abgeordnetenhaus haben nichts geholfen. Am 25.4 wurde das neue brasilianische Waldgesetzt beschlossen und dadurch sind rund 76,5 Mio. Hektar Regenwald in Gefahr. Das neue Gesetz beinhaltet folgende Punkte: Eine Amnestie für zurückliegende, bis dahin illegale Rodungen. Bisher mussten 80% Regenwald, welcher sich in […]

Lesen Sie weiter


#SOSBrazil Waldgesetz-Verhandlung geht morgen weiter

Fast keine (politische) Aktion beschäftigte den WWF so sehr wie das brasilianische Waldgesetz, welches ursprünglich am 6. März verabschiedet werden sollte. Dank nationaler und internationaler Proteste wurde die Sitzung um das Gesetz zu verabschieden auf morgen, 13.03.2013 verschoben. 6. März – über 70 Mio. hektar Regenwald könnten durch ein neues brasilianisches Waldgesetz vernichtet werden. Der […]

Lesen Sie weiter