Blog2Help Spendenbox

Hier kannst du kostenlos für den Regenwald oder für eine Organisation deiner Wahl spenden.

1. Auswählen, für welches Projekt gespendet werden soll. Den Betrag finanzieren wir aus unseren Blogeinnahmen. Wenn das nicht langt, übernehmen wir den Spendenbetrag privat.

2. Als ausgeloggter User musst du das Captcha betätigen. Das entfällt als registrierter B2H-User

3. Dies kannst du stündlich wiederholen. Den aktuellen Spendenstand findest du hier, die Bilanz gibt es hier!

Bitte Organisation wählen

OroVerde_LogoWähle diese Option um ein Baum im Projektgebiet von OroVerde pflanzen zu lassen.40
Bisher gespendete Bäume: 33


Für dieses Projekt spenden
IPlantATree-AufbäumenWähle diese Option um ein Baum in Deutschland von I plant a Tree pflanzen zu lassen.984
Bisher gespendete Bäume: 10


Für dieses Projekt spenden



Spenden seit dem 05. Februar 2010: 211.120. Heutige Spenden: 98

Blog2Help pausiert und ist in Madagaskar

Madagaskar auf der Weltkarte
Bild: Wikipedia

Liebe Leser/innen,

Blog2Help wird voraussichtlich 6 Wochen pausieren. Jetzt wird es nämlich ernst. Wie angekündigt geht es für mich in den Regenwald von Madagaskar. Genauer gesagt in den Nationalpark von Masoala.

In der fünfwöchigen Exkursion werde ich gemeinsam mit fünf anderen Studenten der Hochschule Regensburg und meinem ehemaligen Englischprofessor versuchen den Ökotourismus zu stärken.

Das geschieht von uns im Sinne von Intensivkursen in Englisch bzw. Deutsch. Das ist nötig, um den Rangern überhaupt die Möglichkeit zu geben, deutsch- und englischsprachige Touristen führen zu können.

Durch die Schaffung einer Einkommensquelle durch den sanften Tourismus zeigt dies den Einwohnern des Nationalparks, dass sie den Wald wirtschaftlich nutzen können, ohne ihn zu zerstören. Das größte Problem beim Umweltschutz in Madagaskar ist nämlich die Armut der Bevölkerung. Madagassen sind eigentlich tief verwurzelt mit der Natur. Der Hunger, das fehlende Wissen und die Armut treiben sie deshalb oft dazu, Wald zu Ackerflächen zu machen. Ein weiteres großes Problem ist die Ausbeutung von Edelhölzern.

Der Schutz der letzten Regenwaldflächen Madagaskars ist eminent wichtig. Die viert größte Insel der Welt besitzt dank ihrer frühen Abspaltung von dem Festland und sehr späten Besiedlung durch den Menschen eine einzigartige Flora und Fauna. 95% der Tiere, die auf Madagaskar vorkommen, gibt es auch nur dort. Sterben sie also auf der Insel aus, sind sie für immer weg. Das Gleiche gilt für die Pflanzen, die ähnlich Werte besitzen.

Der Lemur ist der bekannteste Vertreter des Tierreichs
in Madagaskar.
Bild: Wikipedia

Nach der Expedition soll dann auch endlich das neue Design von Blog2Help aufgespielt werden, samt (schon fertigem) Madagaskar-Spezial. Dann erfahrt ihr auch mehr über das Projekt, die Ziele, den Ausblick und über das Land selbst. Natürlich werde ich ein Reisetagebuch führen, jedoch aufgrund von fehlendem Internet werde ich es nachträglich veröffentlichen.

Seht es mir nach, wenn es nicht gleich nach meiner Rückkehr am 18. März bei Blog2Help rund läuft. Ich versuche das so schnell wie möglich aufzuspielen, meine anderen Projekte brauchen aber auch viel Zeit und Pflege.

Ich wünsche euch eine gute Zeit, besucht Blog2Help trotzdem fleißig weiter. Wir haben noch genug Sponsoren, die sich freuen durch eure Codeeingabe spenden zu dürfen 😉

Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert

8 Gedanken zu „Blog2Help pausiert und ist in Madagaskar

  1. Massentourismus kann nie ökologisch sein. Da man aber die Leute nicht vom Reisen abhalten kann, ist es sinnvoller lieber alle 2 Jahren eine „Ökotour“ zu machen, als 2x im Jahr in den Pauschalurlaub zu fliegen.

    Dazu werde ich aber auch mal einen Blogeintrag machen.

    Erste Photos vom Projekt gibts übrigens auf unserer Facebookseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
27 − 3 =