Blog2Help Spendenbox

Hier kannst du u.a. kostenlos für den Regenwald spenden. Info Icon

1. Projekt auswählen
2. Captcha betätigen. Das entfällt als registrierter B2H-User
3. Stündlich wiederholen. Den aktuellen Spendenstand findest du hier, die Bilanz gibt es hier!

Bitte Organisation wählen

OroVerde_LogoWähle diese Option um ein Baum im Projektgebiet von OroVerde pflanzen zu lassen.240
Bisher gespendete Bäume: 74


Für dieses Projekt spenden
IPlantATree-AufbäumenWähle diese Option um ein Baum in Deutschland von I plant a Tree pflanzen zu lassen.802
Bisher gespendete Bäume: 20


Für dieses Projekt spenden



Spenden seit dem 05. Februar 2010: 235.897. Heutige Spenden: 15

Lasst sie für Ihre Zerstörung bezahlen!

Folgen von Rohstoffabbau
Bild: Avaaz

Oftmals zerstören große Konzerne ganze Landstriche durch ihren aggressiven Rohstoffabbau. Die meist armen Regierungen, die fürs schnelle Geld Konzessionen erteilt haben sind anschließend hilflos. 

Dies will nun das nigerianische Palament ändern.
Durch eine Anklage könnte dem Ölkonzern Shell nun eine 5-MRD-Dollar Strafe drohen. Doch um diese umzusetzen bedarf es mal wieder internationalem Druck, da Shell sie sonst einfach aussitzen wird. 
Warum die Strafe gerecht ist? Im Jahr 2011 sind 40.000 Fass Rohöl aus dem Bonga-Ölfeld ins Meer gelangt (Quelle). Für die Reinigung soll der Ölmulti nun aufkommen.
Außerdem wollen fortschrittliche nigerianische Parlamentarier in Zuge der Ereignisse auch ein strengeres Gesetz gegen die Folgen bzw. Umweltschäden von Rohstoffabbau auf den Weg bringen.

Als Bürger der Welt fordern wir Sie auf, die 5 Milliarden Dollar Strafe für Shell durchzusetzen und Reinigungsarbeiten sowie Auszahlungen an die Betroffenen der Bonga-Ölpest von 2011 zu finanzieren. Wir rufen Sie auf, die Straflosigkeit für Ölfirmen zu beenden, indem Sie dem NOSDRA Amendment Bill zustimmen, mit dem Verschmutzer durch klare Bußgelder zur Verantwortung gezogen werden. Desweiteren fordern wir Sie auf, ein Petroleumindustriegesetz mit starken Transparenz-, Rechenschafts- und Umweltschutzmechanismen zu unterstützen, mit dem Nigerias Ölsektor reformiert werden kann. 

Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert

Ein Gedanke zu „Lasst sie für Ihre Zerstörung bezahlen!

  1. „Die Beweislast denen auferlegen, die behaupten, ein beabsichtigter Eingriff verursache keine signifikanten Schäden. Die Verursacher von Umweltschäden sind als Verantwortliche haftbar zu machen“ Erd-Charta Grundsatz II Artikel 6b.
    Wann wird die Erd-Charta von der internationalen Staatengemeinschaft ratifiziert werden?????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
19 + 30 =