Blog2Help Spendenbox

Hier kannst du kostenlos für den Regenwald oder für eine Organisation deiner Wahl spenden.

1. Auswählen, für welches Projekt gespendet werden soll. Den Betrag finanzieren wir aus unseren Blogeinnahmen. Wenn das nicht langt, übernehmen wir den Spendenbetrag privat.

2. Als ausgeloggter User musst du das Captcha betätigen. Das entfällt als registrierter B2H-User

3. Dies kannst du stündlich wiederholen. Den aktuellen Spendenstand findest du hier, die Bilanz gibt es hier!

Bitte Organisation wählen

OroVerde_LogoWähle diese Option um ein Baum im Projektgebiet von OroVerde pflanzen zu lassen.40
Bisher gespendete Bäume: 33


Für dieses Projekt spenden
IPlantATree-AufbäumenWähle diese Option um ein Baum in Deutschland von I plant a Tree pflanzen zu lassen.984
Bisher gespendete Bäume: 10


Für dieses Projekt spenden



Spenden seit dem 05. Februar 2010: 211.120. Heutige Spenden: 98

Veggie-Donnerstag

Vor knapp einem Jahr haben wir das erste mal darüber berichtet, dass Donnerstag, Veggi-Tag ist. Heute möchten wir Sie noch einmal daran erinnern und auch die neuen LeserInnen diesen Tag bekannt machen.

Dieser organisierte Tag ist ins Leben gerufen worden, um den übermäßigen Fleischkonsum unserer Gesellschaft zumindest an einem Tag in der Woche Einhalt zu gebieten. Ein wichtiges Anliegen ist, diesen Tag fest in die Köpfe der Leute zu verankern.
Viel ist im vergangenen Jahr bei der Initiative passiert. Sie haben z.B 100 größere Städte angeschrieben und gefragt, ob sie nicht Interesse haben so einen Veggie-Tag einzurichten. 18 deutsche Städte nehmen derzeit an den Veggi-Aktionen teil, Tendenz steigend. Das kann über einen fleischfreien Donnerstag in der Kantine bis hin zu größeren Aktionstagen am Marktplatz gehen.

Sollten Sie selbst Entscheidungsträger für die Verpflegung in Ihrer Stadt, Firma, Schule, Kindergarten etc.. sein, wäre es toll, wenn Sie die Aktion „Veggie-Donnerstag“ unterstützen würden.

Warum fleischfrei?

20% des Gesamtenergieverbrauchs in Deutschland wird für die Ernährung benötigt. Das ist der zweitgrößte Posten nach „Wohnen“ mit 32%. Durch eine Reduzierung des Fleischverbrauchs könnte man einen beachtlichen Erfolg verzeichnen. Zum Vergleich: ein 1 Kilo Rindfleisch zu produzieren benötigt genauso viel Energie, wie 50 Kilo Kartoffeln oder eine Autofahrt von ca. 250 km.

Auch der Regenwald freut sich auf Fleischverzicht. Ein Kilo Rindfleisch benötigt im Schnitt ca. 50m² Regenwaldfläche durch Weide- oder Anbaufläche für die Nahrung der Rinder.

Für den kommulierten Wasserverbrauch, der benötigt wird um ein Kilo Rindfleisch herzustellen, könnten Sie ein Jahr lang täglich duschen (15.500 Liter).

Wie Sie also sehen können, kann durch Fleischverzicht eigentlich global sehr viel erreicht werden, auch wenn man lokal die Auswirkungen nur sehr langsam spürt.

Generell sollte man sich überlegen, ob man nicht lieber zum Sonntagsbraten zurückkehrt, anstatt nur einen Tag auf Fleisch zu verzichten. Aber das muss jeder selbst mit sich verantworten.

Für vegetarische Gerichte empfehlen wir den Blog von Mestolo.

Zur Aktionshomepage geht es unter:
http://www.donnerstag-veggietag.de/

Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert

5 Gedanken zu „Veggie-Donnerstag

  1. Ich verstehe den Ansatz und warum er so Lohnenswert wäre, trotzdem muss ich ehrlich sagen das es mir sehr schwer fallen würde auf Fleisch zu verzichten. Gerade Rindfleisch ist einfach köstlich und liefert einen richtigen Energieschub nachdem es verdaut wurde. Der Sinn des Textes ist da, ich halte es auch für wichtig das der Gesellschaft klarzumachen,
    das große Umdenken aber wird noch eine Weile dauern.

  2. Mir geht es ähnlich wie Tim. Fleisch ist so nährreich, aber ich merke auch wie es mich schlapp macht, manchmal. Es geht aber trotzdem nichts, über ein leckeres Steak!

  3. Früher haben wir öfters Fleisch gegessen. In letzter Zeit allerdings weniger, da wir im TV gesehen haben, wie das Fleisch produziert wird. Da vergeht einem jeglicher Hunger.

  4. Nun, es beginnt ja die Grillzeit. Da ist das mit der Zurückhaltung an fleischiger Nahrung erstmal verschoben, denn ich grille für mein Leben gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
26 + 7 =