Blog2Help Spendenbox

Hier kannst du kostenlos für den Regenwald oder für eine Organisation deiner Wahl spenden.

1. Auswählen, für welches Projekt gespendet werden soll. Den Betrag finanzieren wir aus unseren Blogeinnahmen. Wenn das nicht langt, übernehmen wir den Spendenbetrag privat.

2. Als ausgeloggter User musst du das Captcha betätigen. Das entfällt als registrierter B2H-User

3. Dies kannst du stündlich wiederholen. Den aktuellen Spendenstand findest du hier, die Bilanz gibt es hier!

Bitte Organisation wählen

OroVerde_LogoWähle diese Option um ein Baum im Projektgebiet von OroVerde pflanzen zu lassen.131
Bisher gespendete Bäume: 46


Für dieses Projekt spenden
IPlantATree-AufbäumenWähle diese Option um ein Baum in Deutschland von I plant a Tree pflanzen zu lassen.413
Bisher gespendete Bäume: 13


Für dieses Projekt spenden



Spenden seit dem 05. Februar 2010: 219.392. Heutige Spenden: 15

Sardinen kurz vor dem Aussterben

Sardinenschwärme gehören
bald der Vergangenheit an.
Bild: Michael Kuehnel/aboutpixel.de

Wir schreiben das Jahr 3.000. Ein tausend Jahre eingefrorener junger, naiver Rotschopf wird unverhofft Multimilliardär, weil er noch einige Cents auf seinem alten Sparbuch hatte und diese sich dank Zinseszins vermehrt haben.

Zur Freude des Tages möchte er seine Freunde zu seinem Lieblingsessen aus dem 20. Jahrhundert einladen. Eine Anchovis-Pizza. Doch die sind ausgestorben. Serienfans wissen jetzt wahrscheinlich schon längst, dass ich die Serie Futurama damit meine. 
Doch leider ist die Geschichte bittere Realität. 
Nicht lange ist es her, als wir darüber berichteten, dass das Meer langsam ausstirbt. Neulich wurde in einem Focus-Bericht dann ein weiteres praktische Beispiel geliefert.
Der Sardinenbestand, hierzulande auch beliebte Speisefische, stehen kurz vor dem Zusammenbruch. Der Grund: Überfischung. 
Das zeigen Daten der Atmosphärenbehörde NOAA aus den USA. Das Problem ist vor allem, dass es nur noch sehr wenige große Sardinen gibt, die auch Geburtenstark sind. Dadurch nimmt man ihnen die Anpassungsfähigkeit an die Umwelt, weil sie den Bestand nicht selbst regulieren können. 
Die gesamte Biomasse des Fisches ist seit 2006 rückläufig, jedoch sind die Fangraten leider ganz und gar nicht rückläufig. 
Langsam wird es Zeit für ein Umdenken bei Politik, Verbraucher und Fischereibetrieben wenn es um Fangquoten geht. 
Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
18 − 15 =