Blog2Help Spendenbox

Hier kannst du kostenlos für den Regenwald oder für eine Organisation deiner Wahl spenden.

1. Auswählen, für welches Projekt gespendet werden soll. Den Betrag finanzieren wir aus unseren Blogeinnahmen. Wenn das nicht langt, übernehmen wir den Spendenbetrag privat.

2. Als ausgeloggter User musst du das Captcha betätigen. Das entfällt als registrierter B2H-User

3. Dies kannst du stündlich wiederholen. Den aktuellen Spendenstand findest du hier, die Bilanz gibt es hier!

Bitte Organisation wählen

OroVerde_LogoWähle diese Option um ein Baum im Projektgebiet von OroVerde pflanzen zu lassen.31
Bisher gespendete Bäume: 66


Für dieses Projekt spenden
IPlantATree-AufbäumenWähle diese Option um ein Baum in Deutschland von I plant a Tree pflanzen zu lassen.400
Bisher gespendete Bäume: 18


Für dieses Projekt spenden



Spenden seit dem 05. Februar 2010: 231.726. Heutige Spenden: 114

Palmöl bedroht Orang Utangs

Affe, Orang Utang, Orang Utang baby

Heute müssen wir mal wieder eine Petition, die an den Palmölproduzenten „Wilmar“ gerichtet ist, promoten. Die Firma, die auch ein Werk in Deutschland hat und u.a Unilever (Langnese, Rama, Du darfst …) beliefert, bezeichnet Orang Utangs intern als Ungeziefer.

Das zeigt, wie viel Respekt sie vor diesen atemberaubenden Tieren haben. Diese sind nämlich auf den Plantagen von Wilmar zum Abschuss freigegeben.

Durch immer größere Monokulturen, die durch die Palmölplantagen in den Tropenwäldern entstehen, finden die Affen keine Nahrung mehr und verirren sich in die Plantagen. In ihrer Not, essen sie dort die Setzlinge und sind deshalb ein Dorn im Auge der Palmöl-Produzenten.

Orang-Utangs leben ausschließlich auf den Inseln Borneo und Sumatra. Indonesien selbst beheimatet über 90% dieser Tiere. Der Rest lebt in Malaysia. Doch die Lebensräume dieser vom Aussterben bedrohten Tiere werden immer weniger. Neun Millionen Hektar Regenwald wurden allein für die Palmölproduktion in den beiden Ländern vernichtet. Eigentlich wollte Indonesien den Bestand dieser Affen bis 2017 stabilisieren.

Angesichts der aktuellen Entwicklung ist das aber utopisch. Tragen Sie heute einen kleinen Teil zum Schutz dieser tollen Lebewesen bei und fordern Sie den Konzern Wilmar auf, sich eine „NO KILL“ Politik aufzuerlegen.

Zur Petition

Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
6 − 1 =