Blog2Help Spendenbox

Hier kannst du kostenlos für den Regenwald oder für eine Organisation deiner Wahl spenden.

1. Auswählen, für welches Projekt gespendet werden soll. Den Betrag finanzieren wir aus unseren Blogeinnahmen. Wenn das nicht langt, übernehmen wir den Spendenbetrag privat.

2. Als ausgeloggter User musst du das Captcha betätigen. Das entfällt als registrierter B2H-User

3. Dies kannst du stündlich wiederholen. Den aktuellen Spendenstand findest du hier, die Bilanz gibt es hier!

Bitte Organisation wählen

OroVerde_LogoWähle diese Option um ein Baum im Projektgebiet von OroVerde pflanzen zu lassen.40
Bisher gespendete Bäume: 33


Für dieses Projekt spenden
IPlantATree-AufbäumenWähle diese Option um ein Baum in Deutschland von I plant a Tree pflanzen zu lassen.984
Bisher gespendete Bäume: 10


Für dieses Projekt spenden



Spenden seit dem 05. Februar 2010: 211.120. Heutige Spenden: 98

Chaos in Durban

Eigentlich sollte die Klimakonferenz in Durban gestern zu Ende gehen, doch sie dauert bisweilen noch an. Wie ich schon am Anfang des Treffen befürchtete, scheint es so, dass sich keine Lösung abzeichnen wird.

Der Grund der Verlängerung ist, dass sich vor allem China, Indien und die USA gegen ein verbindliches Abkommen, welches das Kyoto-Protokoll ablösen soll, sträuben. Dabei sind diese die Hauptverschmutzer.

„Diese Verhandlungen drohen derzeit an den Profitinteressen der Öl- und Kohle-Industrie zu scheitern, die im Hintergrund der Verhandlungen agieren“ so Martin Kaiser, Klimaexperte von Greenpeace

Zwei Anträge wurden schon verworfen. In dem ersten waren die Forderungen zu lasch und in dem zweiten fehlte das Wort verbindlich. Europa und andere Staaten, die sich für einen verbindlichen Vertrag aussprechen, der bis spätestens 2015 in Kraft treten soll, versuchen die Verhandlungen noch positiv abzuschließen.

Ich gehe aber davon aus, dass die Verhandlungen auf die nächste Konferenz verschoben wird. Möglich ist auch eine Verschiebung der Gespräche auf eine vertagte Klimakonferenz, die Anfang nächsten Jahres in Bonn stattfinden könnte.

Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert

2 Gedanken zu „Chaos in Durban

  1. Wer anderes geglaubt hat ist meienr Meinung nach ein hoffnungsloser Träumer.
    Ist doch imemr das Gleiche mti der Politik. Geschwafelt wird viel umgesetzt wenig. Und noch weniger die wichtigsten Themen.
    Bei Diätenerhöhungen gehts imemr flot…

  2. Ja, die Politik ist schuld aber die Politiker machen nur Sachen, die Stimmen bringen und wenn die Bevölkerung sich nur halbherzig für die Umwelt interessiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
29 − 25 =