Blog2Help Spendenbox

Hier kannst du u.a. kostenlos für den Regenwald spenden. Info Icon

1. Projekt auswählen
2. Captcha betätigen. Das entfällt als registrierter B2H-User
3. Stündlich wiederholen. Den aktuellen Spendenstand findest du hier, die Bilanz gibt es hier!

Bitte Organisation wählen

OroVerde_LogoWähle diese Option um ein Baum im Projektgebiet von OroVerde pflanzen zu lassen.239
Bisher gespendete Bäume: 74


Für dieses Projekt spenden
IPlantATree-AufbäumenWähle diese Option um ein Baum in Deutschland von I plant a Tree pflanzen zu lassen.802
Bisher gespendete Bäume: 20


Für dieses Projekt spenden



Spenden seit dem 05. Februar 2010: 235.896. Heutige Spenden: 14

Brasilien: Keine Vertreibung für Aggrosprit

Ein Bauer steht vor seinem
abgebrannten Haus. Es musste
für Plantagen weichen.
Bild: regenwald.org

Der Ölgigant Shell betreibt dank Unterfirmen viele Zuckerrohrplantagen im brasilianischen Regenwald. Diese sollen nun noch erweitert werden.
In Mato Grosso do Sull, gelegen in Südwesten Brasiliens sollen weitere Wald- und Landwirtschaftsflächen dem Zuckerrohr weichen. Auch Ureinwohner sind davon betroffen und protestieren dagegen. 

Die Plantagen rauben ihnen nicht nur Land, sondern auch Wasser. Außerdem birgt es viele Gefahren für die Menschen. Seit 2008 wurden insgesamt 47 Menschen von Farmern erschossen, weil Sie angeblich unerlaubt auf den Plantagen waren. In dieser Region herrschen auch die größten Sterblichkeitsraten wegen Unterernährung und dort gibt es eine sehr hohe Selbstmordrate. Diese Werte kommen nicht von ungefähr. 
Fordern Sie Shell dazu auf, dass sie ihre Geschäfte mit dieser Machenschaft entweder einstellen oder die Geschäftspraktiken so verändern, dass der Zuckerrohr Sozial- und Umweltverträglich hergestellt wird. Desweiteren tanken Sie bitte kein E10 Sprit. 
Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert

Ein Gedanke zu „Brasilien: Keine Vertreibung für Aggrosprit

  1. Hallo,
    die Petition finde ich muss man unterstüzen: ich bin dabei und habe es bereits erledigt!
    Es ist schon fatal wie die Konzerne – zum Teil ja unterstützt von der Politik – mit unserer Natur umgehen. Natürlich wollen wir einen gewissen Wohlstand haben und der hat auch seinen Preis. Ich bin mir aber sicher, wenn man weniger auf Profit und mehr auf die Ressourcen der Erde achtet kann es auch einen wohlstand geben, der unseren nachkommen auch noch was lässt!
    Dass E10 ein Debakel wird ist ja grundsätzlich gut – dass man aber bereits soviel zerstört hat ist eine Schande.
    Hut ab vor den Menschen, die unerläßlich bemüht sind solche Auswüchse aufzuzeigen und an den Pranger zu stellen!
    mfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
20 − 17 =