Blog2Help Spendenbox

Hier kannst du kostenlos für den Regenwald oder für eine Organisation deiner Wahl spenden.

1. Auswählen, für welches Projekt gespendet werden soll. Den Betrag finanzieren wir aus unseren Blogeinnahmen. Wenn das nicht langt, übernehmen wir den Spendenbetrag privat.

2. Als ausgeloggter User musst du das Captcha betätigen. Das entfällt als registrierter B2H-User

3. Dies kannst du stündlich wiederholen. Den aktuellen Spendenstand findest du hier, die Bilanz gibt es hier!

Bitte Organisation wählen

OroVerde_LogoWähle diese Option um ein Baum im Projektgebiet von OroVerde pflanzen zu lassen.31
Bisher gespendete Bäume: 66


Für dieses Projekt spenden
IPlantATree-AufbäumenWähle diese Option um ein Baum in Deutschland von I plant a Tree pflanzen zu lassen.400
Bisher gespendete Bäume: 18


Für dieses Projekt spenden



Spenden seit dem 05. Februar 2010: 231.726. Heutige Spenden: 114

Der Regenwald und die Bauern Indonesiens benötigen Ihre Stimme

Bergbau
Der Bergbau stellt Indonesien
vor große Problemen.
Bild: Thomas Mueller / aboutpixel.de

Wir haben ja schon des Öfteren die Wichtigkeit des Recyclings hervorgehoben. Denn in unserer Gesellschaft herrscht ein großer Rohstoffhunger. Das viele von uns immer die neuesten Handys, den besten Fernseher oder den schnellsten PC haben möchten ist zwar verständlich, aber es erfordert auch einiges an Tribut bei unserer Natur.

Rohstoffabbau verursacht in den meisten Fällen einen großen Eingriff in die Natur. Oft müssen ganze Landstriche freigesetzt oder untertunnelt werden. Ein weiteres großes Problem ist, dass sehr oft giftige Chemikalien beim Abbau von Rohstoffen eingesetzt oder freigesetzt werden. Diese werden, vor allem in ärmeren Ländern, die nicht so strenge Kontrollen haben oder wo es schlicht und einfach keinen interessiert, einfach in den nächsten Fluss gekippt. Das zerstört nicht nur das empfindliche Ökosystem, sondern bringt die Bevölkerung auch zum Verzweifeln, da viele von ihnen von der Fischerei oder Landwirtschaft leben. Außerdem ist Süßwasser ja auch kein unendliches Gut, was man einfach so herzaubern kann.

So geht es nun auch den Bewohnern Indonesiens in Zentral-Sulawesi, aber diese haben einen schweren Stand und können sich kaum wehren. Denn wer auf die Straße zum Demonstrieren geht, kann wegen Terrorismus, Gefährdung oder Gewalt angeklagt werden und ins Gefängnis kommen.

Eine Initiative versucht den Präsidenten Indonesiens ins Gewissen zu reden und auf die Missstände vor Ort aufmerksam zu machen. Sie erhoffen sich große internationale Unterstützung um mehr Druck auf den Präsidenten ausüben zu können.

Die Aktivisten fordern:

  • Eine Überprüfung und ggf. eine Schließung einer Mine die unrechtmäßig eröffnet wurde.
  • Dass die Firmen die entstandenen Umweltschäden übernehmen sollen und vor allem der Wald danach wieder verpflichtend aufgeforstet werden muss.
  • Außerdem wird eine Überprüfung aller bis jetzt erteilten Konzessionen gefordert, da viele nur örtlich genehmigt wurden, aber nicht mit dem Gesetz des Landes konform gehen. (So wurden den Bewohnern z.B keine Entschädigungen angeboten).

Bitte unterstützen Sie diesen Protest und erheben Sie Ihre Stimme für den Regenwald und der leidenden Bevölkerung Indonesiens

->Zur Protestaktion

Beitragssponsor:
Hier bekommen den aktuellen Primera Division Spielplan. Kostenlos!

Robert

Robert

Programmierer | Blogger | Selbständiger bei RegSoft
Ich bin der Gründer von Blog2Help. Als selbständiger Software-Entwickler und StartUp-Gründer (Zum Blog) kenne ich die Herausforderungen, die eine nachhaltige Unternehmensführung mit sich bringt. Neben aller politischer Arbeit, bin ich der festen Überzeugung, dass man für eine faire und gerechte Welt als Verbraucher vor allem die Unternehmen in die Pflicht nehmen muss.

Die Faszination zum Regenwald begleitetet mich schon von klein auf. Durch die Staufen-Altpapier Schulhefte kam ich schon in der Grundschule mit der Regenwaldorganisation OroVerde e.V in Kontakt und unterstütze diese seitdem mit unkonventionellen Mitteln. Damals z.B. mit dem Sammeln von Briefmarken und seit 2009 mit der Gründung von Blog2Help.

Im Rahmen eines Universitätsprojekts konnte ich im Jahr 2013 selbst in den Regenwald nach Madagaskar reisen und bei der Ausbildung der Parkranger mithelfen.
Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
23 − 11 =